Das Bangkirai

Bangkirai ist eine der beliebtesten Holzarten für Terrassen und kommt ursprünglich aus Indonesien und Malaysia. Was viele nicht wissen ist, dass es keinen Bangkirai Baum gibt. Hinter dem Begriff Bangkirai verbergen sich verschiedene Holzarten, wie zum Beispiel Red Balau, Keruing, White Seraya, Marawan und Yellow Balau.

Das Hartholz bietet zahlreiche Vorteile. Dazu gehört, dass es sich durch eine sehr gute Haltbarkeit auszeichnet und selbst gegen Schimmel und Pilze beständig ist. Außerdem sind die Holzarten praktisch astfrei, eine Eigenschaft, die eine besonders hochwertige Herstellung von Terrassenholz ermöglicht.

Alle Vorteile von Bangkirai im Überblick

  • Witterungsbeständigkeit: 1 – 2 (sehr gute bis gute Beständigkeit)
  • Hohe Rohdichte
  • Besonders beständig gegen Pilze und Schimmel
  • Resistenz gegen Schädlinge
  • Leicht zu pflegen mit Öl
  • Einzigartige Farbgebung
  • Hochwertig

Entdecken Sie unser Sortiment für Bangkirai Terrassendielen und profitieren auch Sie von dessen Vorteilen!

Yellow Balau – nur das Beste für Ihre Terrasse

Terrassenholz_bangkiraiWir bei Jungbluth haben uns dazu entschieden ausschließlich die Holzart Yellow Balau für unser Bangkirai Terrassenholz zu verwenden, weil es dafür optimal geeignet ist. Wenn man Yellow Balau mit dem ähnlich lautenden Red Balau vergleicht, dann zeichnet sich, die von uns gewählte Baumart, durch eine höhere Rohdichte aus. Das heißt, dass es schwerer und dichter ist und somit auch härter und haltbarer. Eine höhere Rohdichte bedeutet außerdem, dass Yellow Balau eine besonders hohe Witterungsbeständigkeit und bessere Resistenz gegen Schädlinge hat. Ein weiteres besonderes Merkmal von Yellow Balau ist, dass es über natürlich Farbunterschiede verfügt. Wie der Name schon vermuten lässt, variiert die Farbgebung des Holzes von einem gelblich-braunen Ton, bis hin zu grünen Farbtönen. Dadurch sieht Ihre Terrasse besonders natürlich und einzigartig aus.

Bangkirai eignet sich aber nicht nur als Terrassenholz, sondern ist im Außenbereich vielfältig einsetzbar. Unteranderem wird es für Zäune, Pfosten und Pfähle verwendet. Aber genauso auch für Gartenmöbel.

Was Sie bei Bangkirai Terrassenholz beachten müssen

Jede Holzart zeichnet sich durch besondere Merkmale und Eigenschaften aus, deswegen sollten diese auch in der Pflege berücksichtigt werden. Denn dann bleibt Ihnen Ihre Holzterrasse möglichst lange in einem neuwertigen Zustand erhalten.

Vergrauung:

Holz vergraut nach einiger Zeit – und leider bildet unser hochwertiges Bangkirai Holz hierbei keine Ausnahme. Aber mit der richtigen Pflege können Sie der Vergrauung entgegenwirken und die schöne Farbe des Bangkirai Holzes besonders lange erhalten.  Hierbei empfehlen wir Ihnen die Oberfläche einfach zu ölen. Dies gelingt bei unserem Bangkirai Terrassenholz ganz einfach und problemlos.

Rissbildung:

Um bei der Lagerung die feine Rissbildung – speziell an den Kopfseiten – so gering wie möglich zu halten, sind unsere Bangkirai Terrassenbretter oft werksseitig mit Wachs gestrichen. Deswegen empfehlen wir Ihnen die Bretter vor der Montage nachzuschneiden.
Falls im Laufe der Nutzung leichte Oberflächenrisse, durch äußere Einflüsse entstehen, dann müssen Sie sich keine Sorgen über statische Auswirkungen machen.

Vermeidung dunkler Flecken:

Eine weitere Besonderheit des Yellow Balaus ist, dass es einen hohen Säuregehalt aufweist und deswegen bei Kontakt mit verzinktem Metall reagiert. Dabei können schwarze Flecken entstehen. Mit Edelstahlschrauben lässt sich dieser unschöne Nebeneffekt ganz einfach vermeiden und zusätzlich profitieren Sie auch noch von der längeren Haltbarkeit der Schrauben.

In unserem Zubehör-Sortiment finden Sie die richtigen Schrauben, um schwarzen Flecken auf Ihrem Bangkirai Holz vorzubeugen.

Unterkonstruktion:

Sie sollten auf jeden Fall ein Hartholz für die Unterkonstruktion wählen, da bei einer Weichholz-Unterkonstruktion die Gefahr besteht, dass die Verschraubung aus der Unterkonstruktion reißt. Außerdem garantiert nur eine Hartholz-Unterkonstruktion genügend Widerstand und verhindert das Verdrehen von Terrassenbrettern.

Pinholes:

Auch bei unserem hochwertigen Bangkirai Terrassenholz können Pinholes auftreten. Dabei handelt es sich um 1-2 mm große Insektenlöcher in den Dielen. Pinholes sind zwar unvermeidbar, haben aber keine Auswirkungen auf die Haltbarkeit der Terrassendielen.

Harzgallen:

In ganz seltenen Fällen können auch Harzgallen auftreten. Harzgallen sind kleine, schmale Spalte im Holz, die mit weißen Kristallen gefüllt sind.

Ausbluten

Beim sogenannten Ausbluten treten Inhaltsstoffe aus dem Bangkirai Holz aus. Dies kann vor allem dann vorkommen, wenn das Hartholz im Außenbereich genutzt wird. Um umliegende Materialen vor einer Verfärbung zu schützen, empfehlen wir Ihnen, diese – mit beispielsweise einer Folie – zu schützen.
Besonders wenn Sie das Terrassenholz auf Ihrem Balkon verwenden, sollten Sie Ihre Hausfassade vor dem Ausbluten schützen.

1 Kommentar
  1. Hallo, dies ist ein Kommentar.
    Um mit dem Freischalten, Bearbeiten und Löschen von Kommentaren zu beginnen, besuche bitte die Kommentare-Ansicht im Dashboard.
    Die Avatare der Kommentatoren kommen von Gravatar.