Aus Weinkisten Möbel bauen

Sie lieben einzigartige Möbel, die nicht in jedem Einrichtungshaus zu finden sind? Aus Weinkisten können Sie Möbel mit individuellem Charakter bauen, die jeden Raum aufwerten. Verschieben Sie den Besuch im Möbelhaus und werden Sie ganz einfach selbst kreativ! Wir geben Ihnen Tipps für spannende DIY-Projekte mit Weinkisten – lassen Sie sich inspirieren und freuen Sie sich auf außergewöhnliche Hingucker für Ihre vier Wände!

Aus Weinkisten Möbel bauen – Welche Kisten eignen sich?

Der Wohnzimmertisch hat schon bessere Tage gesehen oder Sie wünschen sich durch eine neue Einrichtung einfach frischen Wind in Ihren vier Wänden? Nicht immer müssen Sie für schicke Möbel viel Geld ausgeben. Selbst kreativ zu werden lohnt sich: Wer aus Weinkisten Möbel anfertigt, schont den Geldbeutel und darf sich über ein dekoratives Unikat freuen, das so kein zweites Mal zu finden ist.

Die gute Nachricht: Für selbstgemachte Weinkisten-Möbel müssen Sie kein Profi-Handwerker sein! Ein paar Heimwerker-Grundlagen sind für das DIY-Projekt völlig ausreichend. Aber welche Art von Kisten eignet sich eigentlich für den Möbelbau? Das kommt ganz auf Ihren Geschmack an. Im Prinzip können Sie jede handelsübliche Weinkiste verwenden. Diese erhalten Sie für wenig Geld auf dem Flohmarkt, bei größeren Weinhandlungen oder per Online-Anzeige. Nagelneue Kisten wirken minimalistisch-modern und harmonieren hervorragend mit dem skandinavischen Einrichtungsstil. Aber auch alte Weinkisten, die bereits Gebrauchsspuren wie kleine Kratzer und leichte Verfärbungen aufweisen, haben ihren ganz eigenen Reiz und passen perfekt zum angesagten Vintage-Look. Besonders kreativ wird es mit gefärbten Weinkisten oder Weinkisten mit Aufdruck.

Natürlich können Sie die Weinkisten für Ihre Möbel auch selbst einfärben. Das sollte unbedingt vor dem Zusammenbauen erfolgen. Reinigen Sie die Kisten gründlich und nutzen Sie eine Versiegelung mit Holzöl oder Wachs, nachdem die Farbe vollständig getrocknet ist. Sehr edel wirken warme Brauntöne oder dunkel gebeizte Weinkisten. Und nun aufs ans Werkeln! Mit unseren DIY-Anleitungen kann eigentlich nichts mehr schiefgehen und Sie können sich schon bald über einzigartige Hingucker freuen.

Wohnzimmertisch aus Weinkisten selber bauen – So einfach geht‘s

Materialien und Werkzeuge:

  • 4 Weinkisten
  • Holzplatte oder Glasplatte
  • Säge
  • Zollstock
  • Akkuschrauber
  • Holzschrauben
  • Bleistift zum Anzeichnen
Weinkiste
  1. Kisten richtig anordnen
    Alle Kisten sollten zunächst gründlich gereinigt werden. Mit der anschließenden Anordnung der Weinkisten legen Sie die Grundlage für Ihre späteren Möbel. Für einen stabilen Tisch aus Weinkisten drehen Sie alle Kisten auf die Seite. Die Böden zeigen dabei nach innen. In der Mitte sollte eine Lücke erkennbar sein, deren Größe vom Format Ihrer Weinkisten abhängt.
  2. Holzplatte zurechtsägen
    Legen Sie die Holzplatte über die entstandene Lücke in der Mitte. Sie bildet die spätere Tischplatte und dient zur Verbindung der Weinkisten. Mit einem Bleistift können Sie die Maße anzeichnen und die Platte auf das benötigte Format zurechtsägen. Optional können Sie auch eine Glasplatte bestellen, um die Lücke zu schließen. Der Materialmix fügt dem Möbelstück eine markante Note hinzu. Außerdem lässt sich die Glasplatte besonders einfach und zeitsparend reinigen.
  3. Weinkisten verschrauben
    Jetzt verbinden Sie die einzelnen Kisten mit Holzschrauben. Verwenden Sie Holzschrauben nach Bedarf, sodass ein kompakter Würfel entsteht und sich nichts mehr verschieben kann. Im nächsten Schritt verschrauben Sie die Kisten noch mit der Holzplatte. Wunderbar praktisch: Der neue Weinkisten-Tisch trumpft nicht nur mit einer individuellen Optik, sondern auch mit jeder Menge Stauraum auf. In den seitlichen Öffnungen können Sie nach Belieben Zeitschriften, Wohnaccessoires oder Pflanzen verstauen.

DIY-Nachttisch aus Weinkisten – Simpel und elegant

Nachttisch

Materialien und Werkzeuge:

  • 2 Weinkisten
  • Holzplatten
  • 4 abgerundete Tischbeine
  • Kreissäge
  • Holzbohrer
  • Schrauben
  • Schleifpapier (100er-Körnung)
  • weiße Acrylfarbe
  • Holzlack
  1. Weinkisten streichen
    Reinigen Sie die beiden Weinkisten gründlich und schleifen Sie die Oberfläche ab, bevor Sie mit dem Anstreichen beginnen. Lassen Sie die Kisten über Nacht vollständig trocknen. Anschließend versiegeln Sie die Oberfläche mit transparentem Holzlack und halten die auf der Verpackung angegebene Wartezeit ein, bevor Sie mit dem Montieren der Weinkisten-Möbel beginnen.
  2. Holzplatten montieren
    Jetzt können Sie die beiden Holzplatten montieren. Zuvor müssen Sie auf die entsprechenden Maße der Weinkisten zurechtgesägt werden. Anschließend wird die obere Holzplatte von unten mit den Weinkisten verschraubt. Die Holzplatte im Inneren der Kiste wird von außen mit der Weinkiste verschraubt.
  3. Tischbeine anschrauben
    Im letzten Schritt müssen Sie nur noch für einen festen Stand sorgen. Mit einem Holzbohrer können Sie vorbohren und die Tischeine ganz einfach reinschrauben. Fertig ist ein dekorativer Nachttisch, der durch seine helle Farbe wunderbar modern und einladend wirkt. Ein zusätzliches Plus: Durch die seitlichen Öffnungen der Weinkisten entstehen Fächer, die Ihnen zusätzlichen Stauraum für Nachtlektüre und Co. bieten.

Minimalistisches Bücherregal aus Weinkisten bauen – Step by Step

Materialien und Werkzeuge:

  • 8 Weinkisten
  • Akkuschrauber
  • Schrauben
  1. Kisten vorbohren
    Um die spätere Montage zu erleichtern, werden die sauberen und trockenen Weinkisten paarweise vorgebohrt. Je ein Schraubenloch vorne und hinten in das Dreikantholz unten links und rechts je ein Loch in die vordere und hintere Leiste.
  2. Kisten ausrichten und verschrauben
    Kiste 1 hochkant mit der seitlichen Öffnung nach vorne aufstellen. Kiste 2 waagerecht darauf platzieren. Jetzt verschrauben Sie die benachbarten Kisten mittig über die Dreikanthölzer. Hierfür werden vier Schrauben benötigt.
  3. Kisten ausrichten
    Kiste 3 stellen Sie waagerecht neben Kiste 2. Die vierte Kiste wird hochkant auf Kiste 3 platziert. Haben Sie alle Kisten richtig ausgerichtet, sollte in der Mitte eine kleine Lücke offen bleiben. Wiederholen Sie das Vorbohren und Verschrauben aus Schritt 2 für die beiden Kisten.
  4. Kisten fixieren
    Jetzt verschrauben Sie die vier Kisten mit insgesamt 16 Schrauben. 8 Schrauben an den äußeren Verbindungen von Dreikantholz zu Dreikantholz und 8 weitere an den inneren Verbindungen von Leiste in Dreikantholz. Die bisherigen Arbeitsschritte mit den 4 übrigen Kisten wiederholen.
  5. Regal montieren
    Im finalen Schritt stellen Sie die beiden Regalteile aus je vier Weinkisten allseits bündig nebeneinander und verschrauben Sie miteinander. Achten Sie darauf, dass sich die Schrauben nicht im Holz treffen. Je nach Vorliebe können Sie das fertige Bücherregal senkrecht oder waagerecht aufstellen. Für einen sicheren Stand anschließend fest an der Wand montieren. Fertig ist ein rustikales Bücherregal aus Weinkisten, das individuellen Charme versprüht!

Möchten Sie das dekorative Erscheinungsbild Ihrer selbstgebauten Weinkisten-Möbel so lange wie möglich bewahren? Bei Jungbluth in Neuss bei Düsseldorf finden Sie den passenden Holzschutz für Ihre DIY-Einrichtung!

Möbel aus Weinkisten

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Hilfe benötigen. Die Holzplatten schneiden wir Ihnen gerne auf die passenden Maße für Ihren DIY-Nachttisch aus Weinkisten zu. Zudem finden Sie jegliches Zubehör bei uns im Fachmarkt in Neuss. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß beim Heimwerken!